Nach fast einem Jahr mit Einschränkungen durch C., nein durch die Politik darf man sich doch fragen

Nach fast einem Jahr mit Einschränkungen durch C., nein durch die Politik darf man sich doch fragen

Was wollen die Zeitungen, Fernsehanstalten, also die angeblich neutrale und überparteiliche Berichterstattung und auch die Politik eigentlich? Warum wird in diesen Zeiten, die jetzt wirklich schon fast ein Jahr andauern, die hinsichtlich des SARS-CoV-2-Viruses nur eine Meinung zulassen und andere sofort als Rechtsradikal, Scharlatanerie, Ignoranz oder sogar als Verschwörungstheorie abtun, obwohl es sich bei diesen auch um Fachleute handelt.

EIN JAHR, in dem es sich unser Land leistet alles an die Wand zu fahren, somit ein Dominoeffekt zum Gesamtruin anschiebt, in dem dann wirklich nichts mehr bezahlt werden kann, weder Diäten, Minister- oder Beamtengehälter, Pensionen oder Renten, oder auch Sozialhilfen wie HartzIV, oder Subventionen für alles mögliche, Wohngeld, Zuschüsse sind dann passé.

EIN JAHR in dem ein einziges Team im Dunkeln herumstochert und keinen anderen heranlässt und wenn sich einer nähert ehre wie ein Feind weggebissen wird, wenn er nicht die gleiche Meinung hat. Warum sind nicht schon längst  andere Fachleute hinzugezogen worden? Es geht nicht um Befindlichkeiten, es geht um alles. Wenn Deutschland pleite geht, ist das Licht aus.

Denn Unsicherheit erzeugt Frustration und die wiederum Wut, somit ist auf Dauer unsere Innere Sicherheit gefährdet und es besteht die Gefahr vermehrter psychisch bedingter Anschläge, wie in Trier.

Wenn dann auch noch unsere Wirtschaft und die Arbeitsplätze so langsam den Bach runtergehen, wird es gefährlich. Ich habe Betriebswirtschaft studiert, Jahre in der Unternehmensberatungsbranche gearbeitet und bin absolut dagegen, dass die Unternehmen ihre Gewinne einbehalten und die Verluste auf den Staat übertragen. Ich bin also kein Freund der Großunternehmungen und Konzerne!

Aber jetzt ist die brenzlige Lage gekommen, dass unser System zusammenbricht, denn mittlere und kleinere Betriebe werden durch diese lange Zeit durch den fast  EINJÄHRIGEN Dauerlockdown mit einzelnen Unterbrechungen so in die Misere getrieben und große Unternehmen gerade der Tourismus- und Freizeitindustrie müssen ihren Betrieb immer weiter einschränken, weil keine Kunden mehr da sind. Wo soll das hinführen? Das alles für einen Virus, der von den einen so beurteilt wird und den anderen so.

EIN JAHR mit Drosten, der einen Test kreiert hat, der sehr unterschiedlich beurteilt wird, ohne den es  jedoch Menschen ohne Symptome geben würde, die nicht wüssten, dass sie diesen Virus in sich tragen, jedoch auch nicht ansteckend sind.

EIN JAHR, in dem ein Tierarzt, als Leiter des Robert Koch Instituts dem Ruf aus dem Dritten Reich schon wieder recht nah kommt, wie man erkennen kann, wenn man das heutige Gebahren mit dem damaligen Tun vergleicht.

Wie ich das meine, hier ein paar Beispiele:

Text zitiert aus „Das Robert Koch-Instituts im Nationalsozialismus: Stellungnahme zu den Forschungsergebnissen“ , von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Jörg Hacker, Präsident des Robert Koch-Instituts.

  • Ein Verhalten, das eher Menschenversuchen ähnelt

    „Es waren nicht nur Einzelne, die abscheuliche Menschenversuche zum Beispiel mit Impfstoffen durchgeführt haben, vor allem an Patienten und KZ-Häftlingen. Es waren nicht nur Einzelne, die renommierte Wissenschaftler entlassen haben oder die Entlassung ihrer Kollegen widerspruchslos hinnahmen. Es waren nicht nur Einzelne, die schlechte Wissenschaft gemacht haben und alle moralischen Schranken eingerissen haben. Es war auch nicht nur die Institutsleitung, die das RKI auf die Linie des Regimes brachte.“

  • „damalige fast vollständige Durchdringung des RKI mit der NS-Ideologie, sowohl forschungsthematisch als auch personell.“

  • „viele RKI-Wissenschaftler mitgemacht. Sie haben mitgemacht, um persönlichen Forscherehrgeiz zu befriedigen, ohne Rücksicht auf Verluste. Sie haben mitgemacht, um absonderliche Theorien zu testen, die in der wissenschaftlichen Gemeinschaft nicht anerkannt waren. Sie haben mitgemacht, um die Karriere voranzubringen. Sie haben mitgemacht, um von freiwerdenden Stellen der vertriebenen Juden oder in den Ruhestand getriebenen Systemgegnern zu profitieren. Sie haben mitgemacht, um Anerkennung von Vorgesetzten und Wissenschaftlichen Kollegen zu gewinnen. Andere haben einfach nur geschwiegen – weil sie sich nur für die Wissenschaft interessiert haben oder emotional verkümmert waren, weitere dürften Angst vor Nachteilen gehabt haben.“

  • Wir müssen uns auch eingestehen: Es war nicht nur „wie überall“, sondern es war schlimmer als an vielen anderen Einrichtungen. Schlimmer, weil das RKI als staatliche Einrichtung eine besondere Nähe zum staatlichen Terrorregime hatte. Schlimmer, weil das RKI in dieser Zeit historisch bedingt enge Verbindungen zu dem damals demokratiefeindlichen Militär hatte. Schlimmer, weil die Nazis die Orientierung des öffentlichen Gesundheitsdienstes auf die Gesundheit der Gesamtbevölkerung für ihre Zwecke missbrauchten.

  • Die vorgestellten Projektergebnisse zeigen: Es gab eine eindeutige Richtlinie, die Versuche an Menschen ohne deren Einwilligung verbot. Die Quellen belegen, dass die Täter die Richtlinie kannten und ignorierten, oder von den verzweifelten Lagerinsassen, die keine Wahl hatten, die Zustimmung skrupellos erpressten oder erpressen ließen

 

Seit fast EINEM JAHR eine katastrophale Informationspolitik im Sinne von, was nicht gefällt wird ignoriert oder sogar angegriffen.

Warum?

Von den Medien wird Panik und Angst erzeugt statt Zuversicht und das Vertrauen zu vermitteln, dass sie wissen was sie tun. Dafür haben wir Politiker gewählt, damit sie uns als Fachleute vertreten.  Doch mir kommt das alles so vor, als würden sie überhaupt seit fast EINEM JAHR nicht wissen was sie tun und das ist das, was mich beunruhigt und jetzt auch wütend macht.

Hier in Bayern sind seit acht Monaten unsere Freiheitsrechte als Bürger durchgehend eingeschränkt worden. Es wird sogar vermittelt, dass wir die moralische Pflicht haben zu Hause zu bleiben, weil wir ja anstecken oder angesteckt werden könnten. Jetzt möchte man, dass man auch, wenn man in einem Haushalt lebt, sich möglichst nicht zu nahe kommt. Haben diese Verordner zu wenig Sauerstoff und zu viel Kohlendioxid durch die Maskentragerei eingeatmet und sind nicht mehr bei Sinnen?

Es ist einfach zu sagen: Das Virus ist gefährlich.  Aber das reicht mir nach fast EINEM JAHR nicht mehr, um unsere Demokratie langsam aushebeln zu lassen.

ES IST AN DER ZEIT DASS SICH AN DER EXPERTENFRONT ETWAS VERÄNDERT.

Ich vermisse wissenschaftliche Untersuchungen und Beweise und besonders dass man uns sachlich informiert.

  • Sind jetzt endlich die Koch’schen Postulate in Bezug auf den SARS-CoV-2 Virus erfüllt worden? Sprich sind Kulturen angelegt worden und ist der Virus beim Erkrankten direkt nachgewiesen worden? Er also als Infizierter ansteckend?
  • Wo bleiben jetzt beispielsweise die Obduktionen der Toten, um herauszufinden ob sie an oder mit Covid19 gestorben sind?
  • Dann eine genaue Anzahl der Tests, die gemacht worden sind?
  • Stimmt es dass negative Tests nicht gemeldet werden, bei der Anzahl der Tests

und und und

Daten, Fakten und nochmals Fakten wollen wir nach EINEM JAHR endlich haben, wenn wir schon alle uns drangsalieren lassen! Mutmaßen kann ich selbst.

Nach fast EINEM JAHR wollen wir wissen, ob die Verhältnismäßigkeit nachgewiesenermaßen wirklich gegeben ist, dass für diese Einschnitte bei uns Bürgern und das Zusammenbrechen unseres Wirtschaftssystems und den daraus resultierenden Schäden wie explodierende Arbeitslosenzahlen und Milliarden- wenn nicht sogar Billionenzahlungen, die unser Staat dann aufbringen muss, um alles wieder aufzubauen, es also eine Erklärung durch eine wirklich höchst gefährliche Krankheit dafür gibt.

MIR SCHEINT EHER DAS GEGENTEIL IST DIE WIRKLICHKEIT!

Mit Blick auf  Grippe-Erkrankungen in Deutschland ist folgendes interessant: An Influenza erkranken in Deutschland Schätzungen zufolge in jedem Jahr zwischen 2 bis zu 14 Millionen Menschen (nur in  Deutschland!), wie die Arbeitsgemeinschaft Influenza (RKI) berichtet. Davon sterben mehrere Hundert bis 20.000 Influenza-Erkrankte pro Jahr.

Vor dem Corona-Virus kann man sich schützen, was bei Krebs und bei Herz-/ Kreislauferkrankungen oft nicht möglich ist.

Wie kann ich mich schützen? Ähnlich wie vor einer Grippe

  • das eigene Immunsystem stärken (positiv denken und sich nur mit Schönem zu beschäftigen stärkt es zum Beispiel)
  • Regelmäßiges Händewaschen
  •  Husten und Niesen nur in ein Einwegtaschentuch oder in die Armbeuge, das haben wir noch anerzogen bekommen
  • Abstand von Menschen mit Husten, Schnupfen oder Fieber halten (macht man doch automatisch)
  •  kein Händeschütteln (habe ich mir seit Jahren schon abgewöhnt)
  • Hände weg vom Gesicht (Schleimhäute in Mund und Nase sowie Augen nicht mit schmutzigen Händen berühren)
  • Ich verzichte vollkommen auf öffentliche Verkehrsmittel und fahre nur noch mit meinem Auto, von dem ich weiß, dass nur ich es nutze. Denn Busse und Bahnen waren schon früher meine Hauptquelle für Grippe und Co.
  • Ich halte mich von Menschen und Menschenmengen fern
  • arbeite nur noch von zu Hause aus

Denken Sie daran, Sie sind jedem hier ebenbürtig, egal ob Politiker, Bürger, Minister, Hartz-IV Empfänger,  Pfleger, Arzt, Angestellter und und und! Wir sind alle gleich! Keiner ist mehr oder weniger wert und wir sind alle wichtig für unser Land und die Welt. Bleiben Sie zuversichtlich und positiv denkend! Und wir haben nach fast EINEM JAHR die Berechtigung uns aufzuregen, dass immer noch die selben Leute, die nichts bewegt oder gar gelöst haben, die keine Hilfe an nehmen, noch an der Macht sind.

Söder, Merkel, Lauterbach und all die anderen sind vollkommen unbestechlich, die nehmen nicht mal Vernunft oder Hilfe von wirklichen Experten an.

Ob sich eine Firma das leisten könnte oder wollte, wenn sie ein großes Problem in der Technik hat, EIN JAHR ihren Buchhalter und ihren ArtDirektor werkeln zu lassen und keine Außenfachleute hinzuzuziehen. Ich denke nicht.

Ihre Brigitte H. Alsleben

 

Kommentare sind geschlossen.
error: Content is protected !!