Browsed by
Schlagwort: Selbstliebe

Wer bezahlt eigentlich dafür, dass vieles immer billiger oder manchmal umsonst angeboten wird?

Wer bezahlt eigentlich dafür, dass vieles immer billiger oder manchmal umsonst angeboten wird?

Wer bezahlt eigentlich dafür, dass vieles immer billiger oder manchmal umsonst angeboten wird? Als Antwort, irgendwann, wir alle! Wenn grundlegende Bedürfnisse vom einzelnen nicht mehr bezahlt werden können, sind Natur, Frieden und innere Sicherheit nicht mehr gewährleistet. Das nur nebenbei als Gedankenansatz. Immer wieder lese ich, „Ey hier gibt es die und die Coaching-Bücher kostenlos oder die und die Ratgeber umsonst!“ Für mich ist das ein No-go. Sind wir Menschen uns so wenig wert, dass wir für unsere Entwicklung kein…

Weiterlesen Weiterlesen

Dein Leben hat keine Zeit, Zeit zu verlieren?!

Dein Leben hat keine Zeit, Zeit zu verlieren?!

„Wie du am Ende deines Lebens wünschest gelebt zu haben, so kannst du jetzt schon leben.“ Marc Aurel (121-180) Denn ist Dein Leben eine „Generalprobe Leben? Nein, wir leben bereits die Premiere!“ Wie auch mein Buch heißt (Infos dazu HIER) Noch eine Frage: Genießt Du jeden Augenblick Deines Lebens, wie auch immer es bei Dir im Moment aussehen mag? Stichwort, Achtsamkeit, die für mich nicht bedeutet, dass man nur alle paar Tage einmal eine Meditation macht und ansonsten blind durch…

Weiterlesen Weiterlesen

Unsere Gaben verwirklichen! Können wir das überhaupt noch?

Unsere Gaben verwirklichen! Können wir das überhaupt noch?

„Denn indem ein Mensch mit den ihm von Natur gegebenen Gaben sich zu verwirklichen sucht, tut er das Höchste und einzig Sinnvolle, was er kann.“ Hermann Hesse (1877-1962) Schriftsteller Was sind Deine eigenen besonderen Talente? Wie bringst Du Deine ureigenen Potenziale zum Wohl aller ein? Jeder Einzelne von uns kommt mit einem ureigenen Potenzial auf diese Welt, mit seinen individuellen eigenen Leidenschaften, Fähigkeiten und Talenten, das so, wie es ist, nur etwa alle 22500 Jahre vorkommt. Die Kreativität von Kindern…

Weiterlesen Weiterlesen

Eifersucht ist keine Liebe! Eifersucht ist die pure Angst nicht geliebt zu werden!

Eifersucht ist keine Liebe! Eifersucht ist die pure Angst nicht geliebt zu werden!

Eifersucht ist keine Liebe! Eifersucht ist die pure Angst nicht geliebt zu werden! Es ist die akute Selbstunliebe in seiner reinsten Form. Denn was besagt Eifersucht? „Oh je, wenn sich er/sie sich mit seiner/seinem Ex jetzt trifft oder telefoniert oder schreibt, dann will er/ sie mich nicht mehr. Und geht wieder mit ihm/ihr zusammen????“ So oder so ähnlich äußern sich oft manche Klienten von mir. Jedoch, wurde auch mir das andersherum schon vorgeworfen: „Du bist gar nicht nicht eifersüchtig, liebst…

Weiterlesen Weiterlesen

Stopp und der Seele zuhören!!!

Stopp und der Seele zuhören!!!

Oder wie es heute in der Münchner Tageszeitung “ AZ Abendzeitung“ anders ausgedrückt groß als Überschrift stand: „Tun Sie doch mal nichts! Vom Segen der Muße“ Was ist denn Muße eigentlich? Bei wikipedia steht folgendes: „Als Muße bezeichnet man die Zeit, die eine Person nach eigenem Wunsch nutzen kann (z. B. um sich zu erholen). Nicht alle Freizeit ist zugleich Muße, da viele Freizeitaktivitäten indirekt von Fremdinteressen bestimmt werden. Die ursprüngliche Bedeutung des Wortes (althochdeutsch „muoza“, mittelhochdeutsch „muoze“) war Gelegenheit,…

Weiterlesen Weiterlesen

Die wahre und die Ware Liebe

Die wahre und die Ware Liebe

„Es gibt nichts Schöneres als geliebt zu werden, geliebt um seiner selbst willen oder vielmehr trotz seiner selbst.“ Victor Hugo (franz. Schriftsteller 1802-1885) Das ist doch wahre Liebe wenn ich, trotz meiner selbst geliebt, trotzdem ich das und das bin, vom anderen geliebt werde. Für die Ware Liebe oder dem Handelsgut Liebe ist eher das folgende ein Beispiel. Vor kurzem las ich auf Instagram einen Spruch dem Inhalt nach etwa „Ich brauche Dich“ ist viel besser als „Ich liebe dich“…

Weiterlesen Weiterlesen

Großmut ist Edelmut mit Selbstbesiegung

Großmut ist Edelmut mit Selbstbesiegung

„Großmut ist Edelmut mit Selbstbesiegung“ Als Original-Zitat: „groszmuth ist edelmuth mit selbstbesiegung“ im Deutschen Wörterbuch der Brüder Grimm zu finden. „Wobei Großmut die Charaktereigenschaft einer Persönlichkeit ist , Handlungen gegen die eigene Person vergeben zu können. Einer der klassischen Gegenbegriffe ist „Rachsucht“, ein moderner Gegenbegriff ist die Eigenschaft „nachtragend“. Großmut wird üblicherweise als eine Tugend bewertet. Als Untugend wird dagegen die gegenteilige Charaktereigenschaft, der „Kleinmut“ oder die „Kleinmütigkeit“, eingestuft“ (Zitat aus Wikipedia) Was macht Großmut denn mit uns? Es erhöht…

Weiterlesen Weiterlesen

Wer die Sekunde nicht ehrt, ist die Stunde nicht wert!

Wer die Sekunde nicht ehrt, ist die Stunde nicht wert!

Wer nicht jede einzelne Sekunde seines Lebens genießt, nein sie im Gegenteil unbedingt schnell vergehen lassen möchte, braucht doch eigentlich keine weiteren Stunden des Lebens oder? Sorry, es hört sich hart an, aber eben gerade hörte ich von einem Radiomoderator mal wieder den Satz „ Die Woche haben wir jetzt fast geschafft!“ Ich verstehe es nicht, wenn er so ungern lebt, warum lebt er dann. Oder wenn er so ungern arbeitet, warum sucht er sich nichts anderes? Wenn ich so…

Weiterlesen Weiterlesen

Wo bist Du in diesem Moment?

Wo bist Du in diesem Moment?

“Zukunft ist nichts anderes als ein gegenwärtiger Augenblick, den man lebt, wenn seine Zeit gekommen ist…Sie können die Zukunft erst leben, wenn sie da ist.” Wayne Dyer Wo bist Du in diesem Moment? Nein, das meine ich nicht räumlich, sondern wohin entführen Dich Deine Gedanken gerade in diesem Augenblick?  Und besser noch nachgefragt, hast Du die beiden Fische auf dem Foto entdeckt oder die Wolken am Himmel die sich im Wasser spiegeln? Jedoch viel öfter ist doch die Antwort “Ich…

Weiterlesen Weiterlesen

Unsere Gefühle zeigen unsere unbewussten Gedanken über uns und die Welt

Unsere Gefühle zeigen unsere unbewussten Gedanken über uns und die Welt

„Glücklich sein ist einfach, aber lernen, nicht unglücklich zu sein , kann ungeheuer schwierig werden“ Wayne Dyer (in seinem Buch „Der wunde Punkt“) Denn auf eine positive Art zu denken, haben wir nie bewusst gelernt. Nein im Gegenteil, es ist uns als Kind geradezu aberzogen worden. Hinzu kommt, dass wir seit der kleinsten Kindheit auch noch Überzeugungen und Gedankensätze von unseren Eltern und/oder Großeltern, bzw. anderen Erwachsenen übernommen haben. Diese müssen uns gar nicht bewusst sein, trotzdem wirken sie aus…

Weiterlesen Weiterlesen

error: Content is protected !!