Browsed by
Schlagwort: Selbstcoaching

Statt Vorsätze machen, die eigenen Schatten erkennen und erlösen

Statt Vorsätze machen, die eigenen Schatten erkennen und erlösen

Wie schon angedeutet, sind Über- oder Untergewicht, jedoch auch Süchte (auch oft ein Vorsatz mit dem Rauchen aufhören zu wollen ) letztlich immer eine Aufforderung an uns, sich mit uns selbst zu beschäftigen. Wir haben jeder unsere Schatten und diese haben Auswirkungen auf unser Leben. Wenn diese Anteile von der Allgemeinheit als negativ angesehen werden, möchten wir diese, als Schatten von C.G. Jung (Psychologe) benannten Anteile, am liebsten ignorieren unterdrücken oder verbergen. Jedoch sind jegliche Art von Eigenschaften, die es…

Weiterlesen Weiterlesen

Warum Vorsätze Quatsch sind?!

Warum Vorsätze Quatsch sind?!

Macht Euch keine Vorsätze für das Jahr 2019, sondern entscheidet Euch dazu, dass Ihr Euch Eures gesamten unbewussten Denkens, Fühlens und Handelns endlich bewusst werdet. Nicht vornehmen, sondern machen. Einer der häufigsten Ziele ist, die schlanke Figur, endlich abzunehmen, die überzähligen Pfunde der letzten Jahre zu verlieren. Darf ich Euch fragen , was denn zu den Pfunden geführt hat oder auch was hinter diesen steckt ? „Ich habe einfach zu viel gegessen?“ Kann es nicht eher sein, dass die Kilos…

Weiterlesen Weiterlesen

Wer soll denn Dein Herzblatt sein?

Wer soll denn Dein Herzblatt sein?

„Wer soll denn nun Dein Herzblatt sein: Dein bewusstes Wollen und Sagen von „Ich nehme mich voll und ganz an“, aber bitte unbedingt wenigstens 300 Mal in der Stunde, sonst hilft es nicht; Das machst Du drei Wochen lang, danach…(kannst Du froh sein, wenn Du nicht in die Psychiatrie eingeliefert worden bist) oder Dein Unterbewusstsein, das ganz anderer Meinung ist und dies immer mal wieder ganz sutsche von sich gibt? Ja wer glaubst Du wird Dich nun glücklich machen und…

Weiterlesen Weiterlesen

Ein Leben mit Achtsamkeit, Lebensfreude und Selbstliebe

Ein Leben mit Achtsamkeit, Lebensfreude und Selbstliebe

Ein bisschen Sonne, die den Schnee schmelzen ließ und etwas Aufmerksamkeit, was da so neben dem Spazierweg ist, ließ mich diese kleine Blüte heute entdecken.  Das ist für mich ein Leben mit Achtsamkeit, Lebensfreude und Selbstliebe. Achtsamkeit auf das Schöne zu richten. Es war kalt, doch ist es sehr angenehm, wenn man mit dem Hund tobt und man so nicht so schnell ins Schwitzen gerät. Zudem ist es allgemein ruhiger, also genau das Richtige um zur Ruhe und zu sich…

Weiterlesen Weiterlesen

Unbewusst oder achtsam, das ist hier die Frage?

Unbewusst oder achtsam, das ist hier die Frage?

Wie ist es, kann man Euren Lebensweg, als eher unbewusst, schnellst möglich durchrasend, Abkürzungen suchend, Sonnenseiten fordernd und über Schattenseiten protestierend, mit den Erfahrungen hadernd, im Sinne von „wenn ich das nicht erreiche, dann kann mir das Ganze hier auf der Erde gestohlen bleiben“ beschreiben. Oder eher als achtsam, Schritt für Schritt, den Weg mit seinen Licht- und Schattenseiten und jede Erfahrung annehmend, im Sinne von „Der Weg ist das Ziel“ sehen? Ich muss zugeben, die ersten drei Viertel meines…

Weiterlesen Weiterlesen

Wir landen in einer Sackgasse, wenn wir nichts ändern und so weitermachen, wie bisher!

Wir landen in einer Sackgasse, wenn wir nichts ändern und so weitermachen, wie bisher!

Wieder ein verbrecherischer Anschlag auf einem Weihnachtsmarkt. Diesmal Straßburg. Die Empörung ist zu Recht groß aber wirklich echt? Alle wollen zwar Frieden, Freude, Liebe und eine lebenswerte Umwelt, aber bitte ohne Anstrengung, ohne eigenes Zutun. Also alles so lassen, aber reklamieren, dass sich etwas ändert? Da kann ich nur frei nach Albert Einstein erwidern: Es ist die reinste Form des Wahnsinns, alles beim Alten lassen zu wollen und zugleich die Hoffnung zu haben, dass sich trotzdem etwas ändert. Denn wir…

Weiterlesen Weiterlesen

„Schweres Leben“ oder „Leichtes Leben“ es ist unsere Entscheidung!

„Schweres Leben“ oder „Leichtes Leben“ es ist unsere Entscheidung!

„Schweres Leben“ oder „Leichtes Leben“ es ist unsere Entscheidung! Warum? Wut, Trauer und Angst erzeugenden Gedanken haben eine ganz niedrige Schwingung und verbinden sich mit den Schwingungen gleicher Art. So wird eine negative Lebensrealität bei uns /von uns erzeugt. Wenn uns unser altes Leben also nicht gefällt, dann könnten wir vielleicht unsere in der Vergangenheit gedachten Gedanken überprüfen?! Das mache ich zum Beispiel mit „The work“ aus „Lieben was ist“ von Byron Katie. Beispielsweise der weit verbreitete Gedanke „Das Leben…

Weiterlesen Weiterlesen

Es gibt immer eine Ursache?!

Es gibt immer eine Ursache?!

Hier gibt es eine Störung im Kabelnetz, darum wurde nach der Ursache geforscht und an der fehlerhaften Stelle wurde gegraben um es zu reparieren. Wie machen wir es? Tablette rein und gut ist? Dabei sind Krankheiten oder Blockaden im Leben oft nur Symptome mit denen unser Körper oder unser Leben uns dazu zu bringen möchte, nach unseren Ursachen zu graben. Unser Körper will uns mit dem Unwohlsein, dem Spannungsgefühl, Kopfschmerzen, Stressgefühl warnen, dass wir gerade dabei sind, uns nicht zu…

Weiterlesen Weiterlesen

Selbstliebe oder nicht, das ist hier die Frage

Selbstliebe oder nicht, das ist hier die Frage

Könnt Ihr „Ich liebe mich ohne wenn und aber!“ mit Leidenschaft zu Euch selbst sagen oder ist Euer Herz für Euch selbst etwas verschüttet oder zugewachsen, wie auf dem Bild? Ihr fragt, warum das so wichtig ist? Es zeigt sich immer wieder, wie wichtig bedingungslose Selbstliebe ist! Wenn wir alle bedingungslos zu uns selbst stehen, werden wir nichts, aber auch gar nichts als persönlichen Angriff sehen und somit nicht in den Kampfmodus gehen und verbal oder schlimmstenfalls physisch zurückschlagen. Ansonsten…

Weiterlesen Weiterlesen

Ihr habt eine Hand mit Geschenk gereicht bekommen?!

Ihr habt eine Hand mit Geschenk gereicht bekommen?!

Ihr habt ein wertvolles Leben mit dieser Hand gereicht bekommen! Genießt Ihr jeden Augenblick Eures Lebens, wie auch immer es bei Euch jetzt aussehen mag? Stichwort, Achtsamkeit, die für mich nicht bedeutet, dass man nur alle paar Tage einmal eine Meditation macht und ansonsten blind durch die Welt rast. Achtsam zu sein, heißt für mich die Gegenwart, das Jetzt, genau diesen einen Augenblick bewusst wahrzunehmen! Habt Ihr das mal probiert, bewusst und achtsam Euren Lebensweg zu gehen, mit dem Blick…

Weiterlesen Weiterlesen

error: Content is protected !!