Achtsamkeit kann Gesundheit und Leben retten

Achtsamkeit kann Gesundheit und Leben retten

Wenn Dienstag, 31.12.2019 13:33 ist, dann bin ich in Gedanken und mit allen Sinnen genau an diesem Dienstag 31.12.2019 13:33 und nicht schon beim Silvesterfest am Abend oder am Skifahren oder beim Abendessen usw.

Wenn ich arbeite, dann arbeite ich!

Wenn ich gehe, dann gehe ich mit allen Sinnen.

Wenn ich Auto fahre, dann fahre ich mit allen Sinnen und jeglicher Aufmerksamkeit auf die Verkehrsregeln mit dem Auto! Wenn ich also eine durchgezogene Linie oder gar eine doppelte durchgezogenen Linie sehe, die das Überholen verbietet, dann halte ich mich daran, um mich und besonders auch andere nicht in Gefahr zu bringen oder gar zu verletzen oder zu töten. Für mich ist das übrigens schon vorsätzlicher, versuchter Totschlag, wenn sich jemand daran nicht hält und es passiert etwas. (das nur nebenbei)

Wenn ich mich mit meinen Bekannen treffe, dann bin ich ganz und gar bei diesem Treffen.

Wenn ich mit meinem Ex-Mann ausgegangen bin, unterhielten wir uns und es gab keine Ablenkungen von uns, denn das war uns beiden wichtig.

Warum ich das sage?

Erstens gerade wieder ist hier ein schwerer Autounfall passiert, der alle paar Tage wegen Unachtsamkeit schon einigen Menschen das Leben oder zumindest ihre Gesundheit gekostet hat.

Außerdem habe ich den Eindruck, dass viele gar nicht mehr in ihrem Körper stecken, obwohl dieser da ist.

Wieso kann sonst, wie vor ein paar Tagen in Garmisch-Partenkirchen das passieren, dass ein Fahrer, das von Weitem schon gut sichtbare Stauende fast übersah, mir fast mit seinem Wagen aus Unachtsamkeit hinten rauf gefahren wäre, obwohl es übersichtlich, taghell war und ich die Warnblinkanlage und Bremsleuchten betätigte. Und derselbe Fahrer erst im letzten Augenblick stoppte, weil ich huppte . Er war also nicht bei der Sache, also einen Mangel an Bewusstheit. Zumindest ist er erst aufgewacht. Ich musste also für ihn mit achtsam sein, damit mir, bzw. uns meinen Mitfahrern, nichts passiert.

Oder was sind das für Beziehungen oder Treffen, wenn jeder sich mit seinem Smartphone beschäftigt, statt mit den Anwesenden sich bewusst zu unterhalten.

Oder was bewegt einen Autofahrer dazu, durch eine schmale Tempo-30-er Zone mit mindestens 50 zu fahren, obwohl die Fußgänger noch nicht mal richtige Bürgersteige haben oder diese zugepackt sind, wie es hier in meiner Straße immer wieder vorkommt.

Also wie es bei Ihnen? Leben Sie bewusst und sind so ein Segen für sich und Andere?

Keine Sekunde unseres Lebens ist wiederholbar!

Der Fahrer des Wagens hinter mir hat es gerade noch geschafft. Jedoch die Sekunde seiner Unachtsamkeit, hätte schnell einige Verletzte gekostet! Bei dem Unfall hier an der Straße waren mehere Krankenwagen und ein Rettungshubschrauber wiedermal von Nöten. Bedenken Sie das bitte, wenn Sie jetzt schon mit den Gedanken beim heutigen Silvesterabend oder sonstwo sind und nicht im Hier und und Jetzt oder bei dem was Sie gerade machen.

Eine Sekunde Unachtsamkeit kann Leben kosten und eine Sekunde Achtsamkeit kann Leben retten!

Und eine Sekunde kann ein neues Jahr, nein sogar ein neues Jahrzehnt bringen!

Also ich wünsche Ihnen einen guten bewussten Rutsch ins neue Jahrzehnt 2020!

Ich freue mich sehr darüber, dass es Sie gibt!

Ihre Brigitte H. Alsleben

Die Kommentare sind geschloßen.
error: Content is protected !!