Kann man Wasser anschieben oder anhalten?

Kann man Wasser anschieben oder anhalten?

Wasser ist nicht aufzuhalten, jedoch auch nicht anzuschieben, damit es schneller fließt.

Selbst wenn wir ein Hindernis bauen, Wasser findet einen Weg und wird aufgestaut immer kräftiger.

Die Fließgeschwindigkeit kann durch Begradigung des Flussbettes zwar steigen, aber wir können es nicht antreiben.

Kann Wasser wieder einen Schritt zurück machen, um eine Stromschnelle nochmal zu wiederholen? Nein, es ist vorbei, wie eine Minute unseres Lebens, die wir achtlos verleben und nicht bewusst erleben.

Die Lebenszeit vergeht nicht langsamer oder kann auch nicht wiederholt werden, wenn etwas schön ist oder schneller, wenn wir etwas gar nicht erwarten können. Wisst Ihr noch als Kinder die Nacht vor dem Geburtstag oder vor Weihnachten, waren wir da nicht fast alle aufgeregt?! Und wenn der ersehnte Augenblick endlich kam, sollte es immer so weiter gehen und nie zu Ende gehen.

In diesem Sinne:

  • Lebt Ihr jeden Augenblick eures ureigenen Lebens oder werdet Ihr von anderen gelebt?
    • Soll heißen, ist Euer Kalender, wirklich Euer Kalender oder bestimmen andere darüber?
    • Bestimmt Ihr allein im Großen und Ganzen über Eure Zeit?

Eure Brigitte H. Alsleben

PS: von dem Gebirgsbach ist hier ein einminütiges Video. Unter Kleine Auszeiten sind immer neue Filmchen zum Seele-baumeln-lassen zu sehen.

Die Kommentare sind geschloßen.
error: Content is protected !!