Das Leben nicht verleben, sondern das Leben leben!

Das Leben nicht verleben, sondern das Leben leben!

Hier noch meinen Artikel aus dem Buch „Generalprobe Leben? Nein, wir leben bereits die Premiere!“: Weil das Thema immer wieder relevant ist.

„Mit dem E-Bike auf die Berge, Coffee-to-go, Leben-to-go ein Segen? Nein!„(S.28 f.)

Mal eben etwas Essbares in den Mund? Da ist dem Hunger genüge getan. Ach ja einen Kaffee aus dem Pappbecher schnell im Vorübergehen hinterher
zur Verdauung. Rasch eine Tablette gegen Unwohlsein und Wehwehchen und natürlich ganz fix zwischendurch die Nachrichten aus der
News-App abrufen, man muss ja informiert sein. Da ist noch die kurze SMS an den Liebsten „8 bei G. LG R.“

„Mensch, das wird knapp. Oh, nie habe ich Zeit. Mehr als vier bis fünf Stunden Schlaf geht nicht, ich muss ja schließlich am Wochenende etwas für meine Gesundheit tun? Die paar zig-Kilometer auf die Autobahn denn, warum nicht mal eben auf einen naheliegenden alpinen Hausberg?“ „Wandern,etwa zu Fuß?“ „Nein, jetzt natürlich mit dem E-Bike! Klar mit dem Fahrrad und damit es nicht so anstrengend ist, muss es elektrisch betrieben sein. Das geht schneller und Zeit ist schließlich Geld und meine Energie brauche ich für andere Dinge. Außerdem kennen Sie den Kick auf schmalen Pfaden hinunterzusausen, immer die Aufregung, dass irgend so ein altbackener Wanderer Ihnen entgegenkommt, möglichst noch mit Kindern oder Hunden. Fünfzig Zentimeter breite Wege sind klasse dazu geeignet. Natürlich der Spaziergänger, der muss sich vorkommen als liefe er auf der Autobahn mit Gegenverkehr. Aber ist das meine Sorge? Darüber nachzudenken, habe ich keine Zeit!“

Und die Zeit, die man spart? Wie kann man die am besten verbringen?

  • Sich dem Risiko auszusetzen, selber zu denken?
  • Seine Gefühle zu beachten?
  • Im hier und jetzt sich klar zu werden, ob das wirklich das ureigene Leben ist, was man da lebt?

„Nein dazu habe ich keine Zeit, ich muss in die Welt rennen, fliegen, rasen, sprinten egal ob zu Wasser, zu Lande oder in der Luft. Ich habe keine Zeit, ich muss mal eben to-go-leben.“ Ist das ein Leben mit Genuss und Bewusstheit? Nein wohl eher nicht. Das ist das Verleben von Leben. „Ah ja, das ist deren Leben, die das so machen,das beeinträchtigt doch nicht uns andere?“

Schön wär’s, aber sind Menschen, die wie ferngesteuert beispielsweise durch die Bergwelt rasen, Schäden an Natur und Menschen billigend in Kauf nehmen, indem sie auf kleinsten Wegen einem entgegen rasen oder auf Klettersteigen plötzlich ihr „Bike“ verlieren, oder aus Unbewusstheit Steine lostreten, oder vollkommen unvorhersehbar hinter der nächsten Bergkuppe auftauchen und schwerste Unfälle herbeiführen könnten, eine Wohltat? Aber mal ganz abgesehen von all diesem, ist das eine Leben, das wir hier und jetzt haben nicht zu kurz, um es im Vorbeigehen zu leben? Ist Lebenszeit nachzukaufen oder nach zuhaben? Nein, Dinge können ersetzt werden, Lebenszeit bleibt für immer weg.
Darum machen Sie die Welt sicherer und schöner,
  • indem Sie Ihr ureigenes Selbst bewusst anerkennen,
  • bewusst handeln,
  • sich bewusst machen, was Ihnen ein Herzensbedürfnis ist, was Ihnen wichtig ist und was Ihnen gut tut.
  • zu sich selbst bewusst zu stehen und wenn es sein muss auch mal mit Bestimmtheit „nein“ zu sagen.
  • sich selbst bewusst treu zu bleiben.
  • jeden Moment als solchen anzuerkennen, wie er ist, und nicht wie Sie über diesen Moment denken.

Das ist Selbstliebe. Sie macht stark, hilft entspannter zu leben und stiftet Frieden und somit innere Sicherheit für unseren Staat. Denn Menschen, die sich selbst anerkennen und sich selbst nicht aus Angst über andere erheben, sind ein Segen für die Menschheit und somit für uns alle.

  • Sie essen und trinken bewusst, was Ihnen gut tut und Freude bereitet.
  • Sie leben jede Minute bewusst
  • Sie erleben ihre Umwelt und die Natur bewusst mit Dankbarkeit.

Ganz herzlichen Dank, dass es Sie gibt und dass Sie diesen Beitrag gelesen haben!
Ihre
Brigitte H. Alsleben

Mehr Infos zum Buch HIER oder bei AMAZON

Zudem besuchen Sie doch auch mein Profil auf Instagram mit vielen Fotos, deshalb habe ich hier die Seite mit den Bildern herausgenommen.

 

Die Kommentare sind geschloßen.
error: Content is protected !!